Hello. Sign In
Standards Store

DIN 14461-3

2016 Edition, October 1, 2016

Complete Document

Delivery valve installations for firefighting purposes - Part 3: Fire hose valves for nominal pressure PN 16



View Abstract
Product Details
Document History

Detail Summary

Active, Most Current

DE
Additional Comments:
GERMAN
Format
Details
Price (USD)
PDF
Single User
$81.00
Print
In Stock
$88.00
Add to Cart

Product Details:

  • Revision: 2016 Edition, October 1, 2016
  • Published Date: October 2016
  • Status: Active, Most Current
  • Document Language: German
  • Published By: Deutsches Institut fur Normung E.V. (DIN)
  • Page Count: 17
  • ANSI Approved: No
  • DoD Adopted: No

Description / Abstract:

Diese Norm legt Anforderungen an Schlauchanschlussventile fest, die innerhalb von Wandhydranten als Anschluss an die Wandhydrantenanlagen dienen oder als sonstige Entnahmestelle einer Löschwasseranlage nach DIN 14462 eingesetzt werden: — Größe 1: für Wandhydranten mit formstabilem Schlauch nach DIN 14461-1 – Typ S;

— Größe 2: für Wandhydranten mit formstabilem Schlauch nach DIN 14461-1

– Typ F, Wandhydranten mit Flachschlauch nach DIN 14461-6 oder als sonstige Entnahmestelle an einer Löschwasserleitung;

— Größe 2½:

Sondergröße als Entnahmestelle an einer Löschwasserleitung. Schlauchanschlussventile nach dieser Norm sind für den Anschluss an Löschwasseranlagen nach DIN 14462 vorgesehen. Nach DIN 14462 und DIN 1988-600 dürfen ausschließlich Schlauchanschlussventile der Größe 1 unmittelbar mit einer Trinkwasserinstallation verbunden werden, wenn sie mit einer Sicherungskombination nach 5.2 versehen sind.

ANMERKUNG Anforderungen und weiterführende Regelungen sind in DIN 1988-600 enthalten.

Schlauchanschlussventile mit Grenztaster (z. B. Mikro-Endschalter) werden eingesetzt, um eine Signalmeldung bei Betätigung eines Ventils zu erhalten. Sie werden insbesondere zur Auslösung von Füllund Entleerungsstationen nach DIN 14463-1 in Löschwasserleitungen „nass/trocken“ sowie der Ansteuerung von Druckerhöhungsanlagen bei Löschwasserleitungen „nass“ eingesetzt.