Hello. Sign In
Standards Store

DIN 31635

2011 Edition, July 1, 2011

Complete Document

Information and Documentation - Romanization of the Arabic Alphabet for Arabic, Ottoman-Turkish, Persian, Kurdish, Urdu and Pushto



View Abstract
Product Details
Document History

Detail Summary

Active, Most Current

DE
Additional Comments:
GERMAN
Format
Details
Price (USD)
PDF
Single User
$106.00
Print
Backordered
$115.00
Add to Cart

Product Details:

  • Revision: 2011 Edition, July 1, 2011
  • Published Date: July 2011
  • Status: Active, Most Current
  • Document Language: German
  • Published By: Deutsches Institut fur Normung E.V. (DIN)
  • Page Count: 29
  • ANSI Approved: No
  • DoD Adopted: No

Description / Abstract:

Diese Norm legt die Transliteration der Buchstaben des arabischen Alphabets in lateinische Buchstaben fest. Sie ist für beliebige Anwendungszwecke geeignet.

Der Abschnitt für das Arabische ist auf die klassische und auf die moderne arabische Schriftsprache anwendbar. Der Abschnitt Osmanisch-Türkisch bezieht sich auf die Schriftsprache, die in der Türkei bis 1928 Verwendung fand. Der Abschnitt Persisch gilt allgemein für die Staatssprache Irans wie für das Dari, das neben dem Paschtu offizielle Sprache in Afghanistan ist. Der Abschnitt Kurdisch gilt für Soranî und Kurmancî. Alle Dokumente in der pakistanischen Staatssprache wie der in Indien in der Regel Hindustani genannten Sprache sind nach der Vorgabe in Abschnitt 10 „Transliteration von Urdu" zu transliterieren.

Die in der ehemaligen Sowjetunion gesprochenen Sprachen, die bis in die zwanziger Jahre des 20. Jh. mit dem arabischen Alphabet geschrieben wurden, werden aus den in den vierziger Jahren dort eingeführten kyrillischen Alphabeten transliteriert.1) Es wird empfohlen, auch in den Fällen, in denen Schriftsysteme nach Ende der Sowjetunion modifiziert wurden (z. B. in Richtung auf eine Lateinschrift), arabischschriftliche Texte aus der Zeit von vor 1930 weiterhin gemäß den späteren kyrillischen Alphabeten zu transliterieren.