Hello. Sign In
Standards Store

VDI 2050 BLATT 1

2013 Edition, November 1, 2013

Complete Document

Requirements for technical equipment rooms - Technical bases for planning and execution



Detail Summary

Active, Most Current

DE
EN
Additional Comments:
BILINGUAL
Format
Details
Price (USD)
PDF
Single User
$173.00
Print
In Stock
$173.00
Add to Cart

Product Details:

  • Revision: 2013 Edition, November 1, 2013
  • Published Date: November 2013
  • Status: Active, Most Current
  • Document Language: German, English
  • Published By: Deutsches Institut fur Normung E.V. (DIN)
  • Page Count: 47
  • ANSI Approved: No
  • DoD Adopted: No

Description / Abstract:

Die Richtlinienreihe VDI 2050 dient als Grundlage für die Planung und der gesamtheitlichen Betrachtung von Gebäuden und deren Technischer Gebäudeausrüstung (TGA).

Hierbei steht die Ermittlung des Flächenbedarfs der Technikzentralen eines Gebäudes im Vordergrund. Während im Blatt 1 eine globale Ermittlung dieser Informationen erfolgt, wird in den nachfolgenden Blättern eine detaillierte Ermittlung vorgestellt. Mit dieser Richtlinie steht für verschiedene Nutzer bzw. Anwender ein geeignetes Planungsinstrumentarium zur Verfügung.

Die Richtlinie gibt Hinweise für die

• Ermittlung des Flächenbedarfs der Technikzentralen und

• strukturelle Anordnung der Technikzentralen im Gebäude.

Flächen für Installationsschächte sind in dieser Richtlinie nicht berücksichtigt, sie sind jedoch nicht zu vernachlässigen. Die benötigten Flächen für Schächte sind abhängig von der Art der installierten technischen Anlagen, der Anzahl der Installationsschwerpunkte sowie der Anordnung der Technikzentralen und bei Raumlufttechnischen Anlagen von der Lage der Außen- und Fortluftöffnungen. Installationsschächte für die Sanitär-, Wärme-, Kälte- und die Elektroinstallationen haben einen geringeren Anteil an den Schachtflächen gegenüber dem Flächenbedarf für die Installationen für Raumlufttechnische Anlagen. Für den Flächenbedarf von Schächten kann ein Richtwert von 1% bis 3% der Bruttogrundfläche in Ansatz gebracht werden.

Zukünftig werden die Platzbedarfe für Installationsschächte in VDI 2050 Blatt 1.1 (in Vorbereitung) ausführlich dargestellt. Zentrale Flächen für Daten- und Kommunikationsräume, z.B. Serverräume, Rechenzentren, sind ebenfalls in den Bildern nicht enthalten. Diese Flächen sind sehr variabel und hängen vom Umfang der vorgesehenen Installationen und Einrichtungen ab. Dem Anwender werden Diagramme an die Hand gegeben, mit denen aus der geplanten Gebäudenutzung und der Qualität und dem Umfang der TGA, basierend auf der Bruttogrundfläche (BGF) nach DIN 277, die erforderlichen Technikflächen als Funktionsflächen (FF) nach DIN 277 ermittelt werden können. Zugleich werden Hinweise für die strukturelle Zuordnung der Technikzentralen im Gebäude gegeben. Bild 1 zeigt die Gliederung und den Gesamtinhalt der Richtlinie VDI 2050.

Als Zielgruppe dieser Richtlinie werden folgende Personen gesehen:

• Architekten

• Projektsteuerer

• Bauherren

• Fachplaner

• Bauunternehmer

• Angewendet werden kann die Richtlinie für:

• Flächenermittlung bei Wettbewerben

• Grobüberprüfung der Flächenangaben der Fachplaner

• einfache Wirtschaftlichkeitsvergleiche